header
Hockey 10.09.2018 von Hans-joachim Priebe

Knaben A: Knaben A am 1.9. in Delmenhorst

Knaben A am Sa. den 1.9. beim HCD geg. Sportgarten (0:0) 0:1; geg. Hanseat. HC 2:2 (5:4)

Man spielte in guter Besetzung auf eigenem Platz. Bei einem Sieg hätte man Pokalsieger werden können. Auch diesmal hielt man das Spiel lange offen, doch die Spieler vom Sportgarten waren den unseren leicht körperlich überlegen und hatten Reichweite und Schnelligkeitsvorteile. So blieben eigene Angriffe meißt in der guten Abwehr vom Sportgarten hängen. Einmal hatte man auch Pech den der Torwart vom Sportgarten konnte ein schon fast sicheres Tor noch abwehren. In der 2. Hälfte machte dann der Sport-garten mit seinem besten Spieler den Unterschied aus und es wurde wie im Hinspiel durch seinen Einsatz das 1:0 erzielt. Damit war der Traum vom Pokal geplatzt.

Im 2. Spiel gegen den Hanseatischen HC lies man alle Spieler die beim 1. Spiel nicht soviel Spielzeit hatten spielen. Nach einem 2:2 Halbzeitstand gab es dann am Ende ein 5:4 Sieg und den 2. Es spielten: Lennart, Immo und Spieler von Del.

Hockey 29.08.2018 von Hans-joachim Priebe

Damen: Damen am 26.8 beim HC Hannover

Damen am So. 26.8 beim HC Hannover (0:2) 1:5

Beim 1. Spieltag der Damen sah das Spiel der Spielgemeinschaft gar nicht schlecht aus, erst nach ca. 15. Minuten brachte ein seltsamer Argentinischer Rückhandball der über alle Abwehrspieler und der Towärtin hinweg ins Netz flog die Mannschaft aus dem Tritt. Danach nach einem Aufgerücktem Angriff gab es einen Konter und ein unglückliches 0:2. In der Zweiten Hälfte lief es ähnlich, Diesmal konnte wir aber ein Tor erzielen und 2 Ecken herausholen. Es Spielte Annika SCW mit, Jenny erzielte das Tor

Hockey 29.08.2018 von Hans-joachim Priebe

Senioren: Senioren Veteranen Cup des Bremer Hockeyverbandes am 11.8

Senioren Veteranen Cup bei SW Bremen. Gegen CzV 2:0; HC Horn 1:1; SW Bremen 1:0.

Gleich am ersten Wochende nach den Ferien fand die Ausspielung um den Bremer Veteranercup statt. Ich spielte wie im letzten Jahr bei den Delmenhorstern mit. Wir waren knapp mit 10 Spielern dabei und mussten uns noch einen Spieler ausleihen (11:11) und duchspielen. Wir hatten diesmal eine gute Besetzung dabei und konnten den Club zur Vahr im 1. Spiel mit 2:0 überraschen. Gegen den HC Horn gab es dann ein 1:1 unentschieden. Was uns noch die Möglichkeiten zum Turniersieg offen lies. Da der CzV gegen SW Bremen und dem HC Horn gewann mussten wir gegen SW Bremen gewinnen um 1. zu werden. Es wurde ein spannen-des Spiel wo erst 3 Minuten vor Ende das 1:0 fiel und somit der Veteranenpokal mit meiner Mitwirkung nach Delmenhorst ging.  hajo

Hockey 29.08.2018 von Hans-joachim Priebe

Senioren: Seniorenturnier am 21.7 in Cottbus

Seniorenturnier in Cottbus.

In Cottbus fand diesmal das Turnier der Cottbusser Raketen statt. In der Urlaubszeit führte mich mein Weg nach Cottbus wo ich mit den Bautzener Hockeyfreunden an einem Turnier teilnehmen konnte. Es trafen sich auf dem Naturrasen 5 Mannschaften die gegeneinander antraten. Das 1. Spiel wurde unglücklich gegen Bersow (Blau-Gelb Berlin) mit 0:1 verloren, da man noch mit der Aufstellung experimentierte. Beim 2. Spiel gab es ebenfalls eine knappe Niederlage gegen Cottbus. Gegen die Leipziger verlor man dann mit 0:2 und auch gegen die Siegermannschaft von Niesky gab es ein 0:2. Am Ende lag es wohl an den Stürmern die wenig Glück bei ihren Aktionen hatten, denn mit 7 Gegentoren hielt sich die Abwehr ganz gut. hajo

Hockey 29.08.2018 von Hans-joachim Priebe

Ferienkiste am 10+11.7 in Sudweyhe

Ferienkiste Hockey in Weyhe

Die Hockeyferienkiste wurde diesmal an 2 Tagen durchgeführt, da man schon im letzten Jahr durch die Internetanmeldung das Warten vor der Anmeldeveranstaltung gespart hatte konnten sich speziell die Hockey Interessierten entspannter anmelden. Der Trent war nach dem im letzten Jahr erstmals durchgeführten Verfahren zu erkennen und so bot man 2 Tage in verschiedenen Altersstufen an. Dabei konnte man bei der Ferienkiste ( die 23. seit 1995 ) die Rekortbeteiligung von 2001 mit 50 Anmeldungen brechen, für die beiden Tage lagen 53 Anmeldungen vor. Mitgemacht haben dann am Ende 45, womit man auch über dem Rekordergebnis von 40 von 2001 lag.

Am 1. Tag in der Altersstufe von 9-13 fehlten nur 3 der Angemeldeten. Mit Ersatz aus dem eigenen Reihen kam man dann auf 25 Teilnehmer. Es wurden wieder verschiedene Staffeln durchgeführt die man mit Hockey Schläger und Bällen bewältigen mußte. Auch die Torwartausrüstungen kam zum Einsatz. Nach dem einspielen mit Ball und Schlägern gab es dann ein Abschlußspiel.

Der 2. Tag war die Jüngeren im Alter von 6-9 vorgesehen. Es gab glücklicherweise von 16.00-18.30 eine trockene Phase, so das diese Aktion nicht in Wasser fiel. Es kamen aber wegen dem regnerischen Tag 12 von den 30 angemeldeten nicht, mit 2 Nachrückern kam man dann noch auf 20 Teilnehmer. Auch hier konnte man mit Staffeln die Teilnehmer an den Ball und den Hockeyschläger gewöhnen, so das beim Abschlußspiel schon gut mitgemacht werden konnte. Die diesjährige Nachfrage nach den Trainigsmöglichkeiten war groß. Es halfen diesmal wieder mit: Mirijam, Lennart, David, Annika, Hajo, Kian, Jasper, Jonas u. Isabel

Hockey 25.06.2018 von Hans-joachim Priebe

Knaben A: Knaben A am 23.6 bei SW Bremen

Knaben A am 23.6. beim SW Bremen geg. Sportgarten (0:0) 0:1 ; geg. GVO Oldenburg (3:0) 3:0

Mit 12 Spielern war man sehr gut aufgestellt, aber gegen die mit älteren guten Einzelspielern ausgestatten Sportgarten hatte man mehr Schwierigkeiten als sonst. Im eins gegen eins konnte man den besten Spieler kaum aufhalten und erst der nächste Abwehr-spieler konnte den Angriff stoppen. Auch bei den eigenen Angriffen hatten die Abwehrspieler vom Sportgarten Größenvorteile. Man hielt aber inder 1. Halbzeit das Spiel offen, wobei man sehr darauf bedacht war keinen Fehler zu machen.

In der 2. Hälfte machte der Sportgarten mehr Druck und nutzte eine Unterzahl Situation in der Abwehr zum 0:1. Danach riskierte man selbst mehr und hatte in der letzten Hälfte der 2. Halbzeit noch gute Chancen, aber der Sportgarten verteidigte erfolgreich das 1:0.

Gegen Oldenburg musste ein Sieg her, da der Sportgarten auch gegen den Club zur Vahr gewonnen hatte wurde das Rennen um die Meisterschaft wieder offen. Man konnte mit starker Besetzung schnell ein 3:0 vorlegen. Doch durch viele Wechsel und auslassen einiger Chancen blieb es bis zur Halbzei beim 3:0. Danach machte man auch weiter das Spiel versäumte aber noch weitere Tore zu erzielen. Es spielten: Lennart, Immo, David, und Spieler von Del.

Hockey 25.06.2018 von Hans-joachim Priebe

Hockeygrillen am 21.6 am Platz

Hockeygrillen am Do den 21.6

Das Hockeygrillen leidete diesmal wieder unter einer Wetterverschlechterung. Es war zwar nicht wie im letzten Jahr, das man

den Grill anmachte und gleichzeitig schob sich ein Regengebiet über den Platz. Diesmal hatten wir Tagsüber schon kaltes und unbeständiges Wetter. Immerhin Grillten wir noch mit 17 Persohnen. Von der Mannschaft des Jahres , die Mädche A/w Jugend B waren diesmal nur 2 Spielerinnen vertreten, beim letzten Jahr war man dagegen fast alle da. Liegt wohl auch an der schlechten Trainigsbeteiligung dieser Mannschaft in diesem Jahr, wir hoffen in der Hallensaison wieder auf mehr Beteiligung.

 

Hockey 25.06.2018 von Hans-joachim Priebe

Herren: Herren am 17.6 beim HC Horn

Herren am 17.6 beim HC Horn geg. HC Horn (5:0) 6:0

Im letzten Spiel gegen den HC Horn konnten wir mit einer guten Mannschaft antreten. Schon der 1. Angriff brachte das 1:0. Danach kam eine Zeit da kam Horn besser zurecht, aber nach 20 Minuten erzielte man dann in einer Druckphase das 2:0. Bis zur Halbzeit konnte man dann noch 3 Tore zum 5:0 erzielen.

In der 2. Halbzeit gab es dann auf beiden Seiten mehrere große Chancen. Selbst konnte man dabei eine Ecke verwandeln, während Horn die besten Chancen vergab.

Es spielten: Hajo und 11 Spieler von Delmenhorst.

Hockey 25.06.2018 von Hans-joachim Priebe

Mädchen C: Mädchen C am 16.6 in Sudweyhe

Mädchen C am Sa. den 16.6 In Sudweyhe geg. Bremer HC2 (0:0) 0:1; geg. Club zur Vahr 2 (0:0) 0:1

Wir hatten Glück und konnten diesmal mit 6 Spielern und einem Torwart antreten. Gegen den Bremer HC 2 spielten wir überraschend gut mit, denn das letzte Spiel ging mit 0:4 verloren. Diesmal passten wir gut auf und konnten einige Torchancen herausspielen. Leider haben die Schiedsrichter am Anfang die Fußfehler vom Bremer HC nicht bestraft, so bekamen wir keine Penaltys, aber wir konnten ein Unentschieden halten. In der 2. Hälfte merkte das man viel Kraft gebraucht hatte und der Bremer HC konnte mit technisch gutem Spiel jetzt auch zu Angriffen kommen. Ein Angriff konnte dann nicht gestoppt werden und es gab ein unglückliches 0:1. Weitere Tore konnte Jasper im Tor verhindern da er auch alle Penaltys abwehren konnte.

Gegen den Club zur Vahr 2 konnten wir am Anfang auch das Spiel offen gestalten und zur Pause ein 0:0 halten. Man merkte aber das man schnell mit den Kräften am Ende war, jedoch war es diesmal ein Penalty der zum 0:1 führte. Bei den Staffeln hatte man diesmal Pech, ging schon die 2. Staffel unglücklich verloren, konnte man die letzte Staffel in Führung liegend nicht zum Sieg bringen. So bleibt die Erkenntnis, das bei einiger Verbesserung durchaus mehr drin sein kann.

Es spielten: Lea. Lilly, Bianca, Isabel, Erna, Laura, Jonas ein Spiel und Jasper im Tor.

Hockey 12.06.2018 von Hans-joachim Priebe

weibliche Jugend B: Weibliche Jugend B am 10.6. in Aurich

wJB am So den 10.6 in Aurich geg. Emden (0:0) 0:5 ; geg. Aurich (2:0) 2:1

Gegen Emden wurde es das erwartet schwere Spiel. Man hatte Schwierigkeiten den Ball kontrolliert in die gegnerische Hälfte zu spielen. So konnten die Emdener immer wieder einen Angriff starten. Erst in der 2. Halbzeit kam es zum 0:1. Danach kam man wieder ganz gut ins Spiel, aber Emden erzielte das 0:2. Nach einer guten Phase jedoch ohne Torerfolg nutzte Emden die offene Abwehr und erzielte noch 3 Tore zum 0:5 Endstand.

Gegen Aurich hatte man es mit dem schwächeren Gegner zu tun. Doch erst in der Mitte der 1. Halbzeit erzielte man das 1:0, dem am Ende der Halbzeit das 2:0 folgte. In der 2. Hälfte kämpfte Aurich sich mit dem 1:2 zurück ins Spiel. Man konnte den Vorsprung aber bis zum Schluß halten.

Es spielten: Mirijam, Helena und 9 Spielerinnen von Delmenhorst.

 

Beitragsarchiv